Newsletter März 2015

Liebe Unterstützer von ProjectTogether,

es ist viel passiert in den vergangenen Monaten, also seid gespannt auf unsere Reise durch die Zeit seit dem letzten Newsletter. Das Teamwochenende vom 13.-15. Februar war entscheidend für unsere Arbeit in den kommenden Monaten: Wir haben uns intensiv mit unserer Zielgruppe auseinandergesetzt und eine Menge an neuen Kanälen identifiziert, wie wir insbesondere bisher passive Menschen erreichen. ProjectTogether soll erste Anlaufstelle für jeden Menschen sein, um mit eigenen Anliegen und Ideen die Gesellschaft mitzugestalten. 

1. Unterstützung von der BMW Stiftung Herbert Quandt
2. Headhunting: Geschäftsführer (m/w) 
3. "Deine Idee ist wichtig!" - Kampagne
4. Projekte - Gründer und Team unterwegs
5. Und jetzt Du - packe Deine Idee an!

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Corporate


Wir sind dankbar - wir werden von der BMW Stiftung Herbert Quandt seit 1. Januar 2015 unterstützt!
 

Da die BMW Stiftung Herbert Quandt Menschen dabei unterstützen möchte, verantwortungsvoll ihr Umfeld und die Zukunft der Gesellschaft mitzugestalten, ist es Teil des Anliegens der Stiftung, passiven Menschen den Ersteinstieg in verantwortungsvolles Handeln zu erleichtern. Dafür ist ProjectTogether ein vielversprechendesKonzept, das in den kommenden Jahren deutschlandweit skaliert werden soll. Deshalb möchte die BMW Stiftung Herbert Quandt den Aufbau von ProjectTogether unterstützen. 

Die Unterstützung der BMW Stiftung besteht primär darin, durch Räumlichkeiten und Infrastruktur den Ablauf des operativen Betriebs von ProjectTogether zu erleichtern. Ferner sollen Kontakte und Veranstaltungen der BMW Stiftung Herbert Quandt Idee von ProjectTogether weiter befördern. 
 

Beim gemeinsamen Teamwochen auf der Praterinsel in München haben wir uns viele Fragen gestellt: Wen genau wollen wir überhaupt ansprechen? Wie erreichen wir diese Leute? Und wie können wir unser gewonnenes Wissen in unser Handeln integrieren? Jede Menge Flipcharts und Whiteboards wurden beschrieben, wir haben viel diskutiert und eine Menge dazu gelernt. Wie auch bei den vorherigen Wochenenden ist es immer wieder spannend zu sehen, wie sehr sich die unterschiedlichen Bereiche unserer Organisation beeinflussen und unterstützen können. Wir haben nicht nur schöne Gruppenfotos mitgebracht, sondern auch Köpfe voller Ideen und Hände voller Tatendrang! Wir haben viel vor!

Gesucht: Geschäftsführer (m/w)

Wir werden die Suche nach einem Geschäftsführer (m/w) bald beginnen, der ab Sommer das operative Geschäft von ProjectTogether in Vollzeit leiten, die Organisation weiterentwickeln und die Skalierung führen wird. 

Profil

  • Eigene Erfahrung im Aufbau einer gemeinnützigen Organisation
  • Junges Alter, um mit einem dynamischen Team aus Ehrenamtlichen auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten
  • Inspirierendes Auftreten in der Öffentlichkeit, um die Organisation und deren Vision zu repräsentieren

Aufgabe

  • Verantwortung für das operative Geschäft einer gemeinnützigen Unternehmergesellschaft, Sicherung des finanziellen und rechtlichen Rahmens
  • Umsetzung der Wachstumsstrategie deutschlandweit
  • Teamführung und langfristige Organisationsentwicklung
  • Repräsentanz in der Öffentlichkeit, Aufbau von Kooperationen, Durchführung von Kampagnen

Leistungen

  • Vollzeit mit angemessenem Gehalt
  • Sehr ambitioniertes Team und starkes Netzwerk an Partnern im Hintergrund
  • Erfahrung: Leitung der Skalierung einer gemeinnützigen Organisation auf nationale, europäische und globale Ebene 

Wir sind sehr dankbar für persönliche Empfehlungen oder eigenes Interesse: PvonderWippel@projecttogether.org

Vertrieb

Nach unserem Teamwochenende ist nun auch das Vertriebs Team rund um Maximilian Schlereth in voller Fahrt. Nächster Halt: Wettbewerbe! Wir sind zur Zeit dabei auf verschiedene Wettbewerbe zuzugehen, um dort Kooperationen aufzubauen. Das Konzept ist Folgendes: Jede Idee, wenn auch noch so klein oder im Anfangsstadium, hat Unterstützung verdient. Wir garantieren und leisten diese Förderung - das Aktivwerden zählt.

Außerdem steht eine deutschlandweite Schüler-Kampagne an. Nach ersten Gesprächen mit Landesschülersprechern zeichnete sich die Notwendigkeit ab, mehr Schülern Möglichkeiten für Engagement durch das Umsetzen eigener Anliegen zu geben. Nicht nur ein kleiner Teil der Schüler soll aktiv die Gesellschaft mitgestalten, sondern der Großteil. Die Kampagne AKTIV verändert.

Das ganze könnte auch etwas für eure Schule sein? Dann wendet euch bitte per Email an mschlereth@projecttogether.org