Teammitglied des Monats: Lorenzo

“Making a difference” - Für Lorenzo, der großartige Arbeit bei  ProjectTogether leistet, ist die Welt ein faszinierender Ort und er ist “excited”, diesen zu erleben. Mit dem seiner Meinung nach coolsten Start-up der Branche erhält er die Möglichkeit wirklichen Einfluss auszuüben.

Was machst Du in der kommenden Zeit?

Ich gehe in die 12. Klasse in Hann. Münden bei Kassel und mache im Frühjahr mein Abitur.

Welche Position hast Du bei ProjectTogether? Welche Aufgaben sind damit verknüpft?

Als Head des Project Departments trage ich die Verantwortung für die Projekt Coaches. Konkret bedeutet dies: Für ihre Ausbildung und Koordination. Ferner bin ich auch Mitglied des Kuratoriums. Dadurch beteilige ich mich an der strategischen Weiterentwicklung von ProjectTogether.

Was stellt ProjectTogether für Dich persönlich da?

ProjectTogether stellt für mich eine Gruppe spannender, unterschiedlicher, motivierter und junger Menschen dar, die an einer gemeinsamen Version arbeiten. Es eröffnet mir die Möglichkeit, mich sinnvoll einzubringen und daher das Gefühl zu erhalten, Einfluss auf der Mitgestaltung der Gesellschaft auszuüben.

Wie integrierst du PT in Deinen Alltag?

ProjectTogether bestimmt meinen Alltag! ;)

Was bereitet Dir bei ProjectTogether am meisten Spaß?

An ProjectTogether schätze ich sehr, dass man sieht, dass man wirklich etwas bewegt. Das wird noch bestärkt durch die Tatsache, dass ich mich mit dem coolsten Team in der Social Start up Branche austauschen und zusammenarbeiten kann.

Wenn Du eine Person des öffentlichen Lebens wärst- wer wärst Du gern?

Das Amt des amerikanischen Präsidenten würde mir gefallen. Ich hege eine besondere Liebe zu Amerika und die transatlantischen Beziehungen erachte ich als sehr wichtig, da man da gestalten und verändern kann.

Wofür lebst Du?

Ich empfinde die Welt als sehr spannend und faszinierend. Es gibt tolle Möglichkeit und spannende Personen. Ich freue mich, dies zu erleben.

Dich in nur drei Adjektiven?

neugierig, optimistisch, altmodisch

Wenn Du nur drei Dinge auf eine einsame Insel mitnehmen dürftest, welche wären das?

Einen anderen Menschen, meinen IPod sowie den Roman “The Great Gatsy”