Project: World Brain

In unserer digitalen Welt werden wir mit neuen Information überflutet. Daher ist es oft schwer, zu entscheiden, was glaubwürdig ist und was nicht. 

Genau an diesem Punkt setzt das Konzept von WorldBrain an. Das von uns begleitete Projekt hat sich als Ziel gesetzt ein Browser Plugin zu entwickeln, welchesNutzern anzeigen soll, wie glaubwürdig ein Web-Artikel, Blog Post oder Video ist, basierend darauf, welche wissenschaftlich verifizierbare Fakten deren Statements repräsentieren. 
 Themen können dabei beispielsweise der Klimawandel, Genfood oder Impfen sein. 

Kein leichtes Unterfangen. Es hat Oliver ein Jahr an intensiver Recherche gekostet, um einen schlüssigen Ansatz entwickeln zu können, der es ermöglicht auf tausende Artikel für einen bestimmten Themenbereich skalieren zu können. 

Die Idee für dieses Sozialunternehmen bekam er, als er mit auf einem Roadtrip mit einem Freund das Thema Genfoord diskutierte - wobei beide konträre Ansichten hatten. 

Dabei wurde ihm zum ersten Mal die Informationsblase, in der er selbst steckte, bewusst und es entstand bei ihm Zweifel über die Glaubwürdigkeit der Informationen, aus denen er seine Meinung gebildet hatte. 

Oliver befasste sich intensiv mit Genfood und Fehlinformation darüber,dabei wurde ihmklar, dass jeder Mensch auf sich alleine gestellt mit der Überprüfung der Verlässlichkeit seiner Quellen oft überfordert ist. 

Schon alleine wegen der Fülle an Themen, die einem im Alltag begegnen. Auch erkannt er, dass dieser Umstand das maßgebliche Schlupfloch für Fehlinformationen ist.

Mit seinem Project ist er Absolvent des Founder Institutes in München und wandte sich danach an ProjectTogether. Dort bekam er gerade in der Anfangsphase Kontinuität und Struktur und konnte er im letzen Jahr einen schlüssigen Ansatz für das Konzept ausarbeiten. Doch jetzt geht die Arbeit erst richtig los.
Oliver hat sich bereits eine Community aus 20 Entwicklern und 50 Wissenschaftsjournalisten, Skeptikern und Wissenschafterlern aufgebaut und ist nun an dem Punkt angelangt, mit der Entwicklung beginnen zu können.
Die nächsten Herausforderung des Projektes sind ein Bookmarking Tool für diese Community zu entwickeln. Dieses dient als Grundlage für die weiteren Bemühen Web Inhalte effizient verifizieren zu können. 

Dazu wünschen wir ihm vom Herzen maximalen Erfolg und hoffen, dass er dazu beiträgt, dass Menschen weniger Fehlinformationen konsumieren.

Philipp von der Wippel

Munich City, Berg-Isel-Straße 15, Munich, Bavaria, Germany