Optimaler Netzausbau

Der Ausbau unseres Stromnetzes ist die Basis der Energiewende und für genau diesen, programmierte Matthias im Rahmen des Siemens Schülerwettbewerbs einen Algorithmus. 

Ecogreen-world

Ziel des Programms ist:

  • eine software-basierte Umsetzung des Netzausbaus
  • das Aufzeigen der besten und umweltverträglichsten Lösung beim Bau neuer Leitungen
  • die Optimierung des Netzausbaus 
dijkstra-algorithmus

Die softwarebasierte Umsetzung des Netzausbaus kann man sich ähnlich, wie bei einem Navigationssystem vorstellen, welches einem die beste Route von A nach B, inklusive aktueller Staus, Umleitungen und Baustellen anzeigt. Das „Navigationssystem“, dass Matthias in seinem Projekt „CleanGrid“ entwickelt hat, zeigt die besten Routen für Leitungen, inklusive Umweltverträglichkeit und Länge der Leitungen an.

Es störte Matthias, dass der bisherige Plan der Bundesnetzagentur zum Netzausbau eher schleppend voran geht, und daher entwickelte er eine Idee zum optimalen Netzausbau. Um Begleitung für sein Projekt zu bekommen wandte er sich an ProjectTogether. 

Auch wenn Matthias schon einige Erfahrungen im Bereich Informatik besaß, brachte ihn die Unterstützung und Begleitung durch einen Informatiker als Coach weiter. 

Und das Coaching war erfolgreich – beim Siemens Schülerwettbewerb hat das Projekt es bis ins Bundesfinale geschafft!

Für mehr Informationen zum Wettbewerb schau doch auf der Homepage des Siemens Schülerwettbewerb vorbei:

siemens-medaillie